Noch Fragen? MAXENERGY hat die Antworten.

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen rund um Ihre sichere, transparente und effiziente Energienutzung mit MAXENERGY. Wählen Sie unsere FAQs aus den Bereichen:

Fragen zur Rechnung

Sobald Ihr Wechsel zu MAXENERGY bestätigt ist, erstellt Ihr bisheriger Versorger eine Endabrechnung und verrechnet dabei die bereits gezahlten Abschläge.

Bei Nichtzahlung einer Rechnung erhalten Sie von uns zeitlich versetzt zwei Mahnungen. Bei der zweiten Mahnung fallen für Sie eine Mahngebühr von 5,00 € und eine Portogebühr von 3,40 € an. Kommen Sie auch nach der zweiten Mahnung Ihrer Zahlungsverpflichtung nicht nach, sehen wir uns leider dazu gezwungen, Ihren Vertrag zu kündigen.

Bei Ihrer Anmeldung fragen wir nach Ihrem Vorjahresverbrauch. Aus diesem Wert errechnen wir die voraussichtlichen Strom- oder Gaskosten für das kommende Jahr. Die Höhe der monatlichen Abschlagszahlungen betragen ein zwölftel des Jahrespreises. So verteilen wir die Kosten eines Jahres gleichmäßig auf die einzelnen Monate. Einmal im Jahr wird mit der Jahresrechnung der von Ihnen angegebene Verbrauch mit Ihrem tatsächlichen Jahresverbrauch verglichen. Ergibt sich eine Nachzahlung, wird Ihnen diese in Rechnung gestellt. Bei zu viel entrichtetem Abschlag wird Ihnen das Guthaben verrechnet und Ihr Abschlag entsprechend angepasst.

Wir optimieren den monatlichen Abschlag mit Ihrer Jahresabrechnung, damit Sie im Folgejahr nur Ihren tatsächlichen Vebrauch bezahlen.

Ihre Jahresendrechnung erhalten Sie zwölf Kalendermonaten nach der vorherigen Zählerablesung. Über den Zeitpunkt der Zählerablesung entscheidet dabei der Netzbetreiber.

Ihre Rechnungen senden wir Ihnen in Form einer PDF-Datei an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Die jährliche Abrechnung erfolgt im gewohnten Abrechnungsturnus Ihres Netzbetreibers. Die Höhe der monatlichen Teilbeträge entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen. Eine zusätzliche monatliche Rechnungslegung findet nicht statt. So werden Ressourcen geschont und Sie erhalten weiterhin Energie zu natürlich günstigen Preisen.

Die monatlichen Abschläge ziehen wir jeweils zum 15. jedes Monats per SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem Konto ein. Das macht die Zahlung der Abschläge auch für Sie sicher und einfach.

Wechselprozess

Der Wechsel zu MAXENERGY ist ganz einfach: Geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Vorjahresverbrauch in Kilowattstunden in unseren Tarifrechner ein - und sofort erhalten Sie unterschiedliche Tarifvorschläge, die Sie nun frei wählen können. Sobald Sie sich für einen Tarif entschieden haben, können Sie den Vertrag nach Angabe Ihrer persönlichen Daten und mit Kenntnisnahme unserer AGB ganz bequem online abschließen. Nach abschließen der Bestellung, erhalten Sie von MAXENERGY einen Bestätigungslink in Ihr E-Mail-Postfach. Sobald der Link durch einen Mausklick von Ihnen bestätigt wird, leiten wir umgehend den Wechselprozess zu MAXENERGY ein.

Wechseln Sie ganz einfach online zu MAXENERGY. Dafür benötigen Sie lediglich Ihre persönlichen Daten, die Vertragsnummer Ihres bisherigen Versorgungsvertrags, Ihren letzten Jahresverbrauch und die 33-stellige Zählpunktnummer.

Der Energieliefervertrag wird durch das Klicken auf den Ihnen per E-Mail gesendeten Bestätigungslink gültig. Somit können wir Ihnen eine schnelle und reibunglose Anmeldung garantieren.

Der Gesetzgeber verpflichtet uns dazu, alle für den Vertragsabschluss notwendigen Angaben zu erheben. Kundenangaben wie Name oder Geburtsdatum sind hierbei von besonderer Bedeutung.

Natürlich ist der Wechsel für Sie vollkommen kostenfrei. 

Wir bieten verschiedene Verträge an, die in ihren Vertragslaufzeiten variieren. Wenn Sie sich nicht längerfristig binden möchten, empfehlen wir Ihnen unser Tarifmodell "Flex" mit einer kurzen Vertragslaufzeit von nur 3 Monaten und monatlicher Kündigungsfrist.

Bei Preisanpassungen (Erhöhungen oder Senkungen) haben Sie bei Ihrem aktuellem Versorger ein Sonderkündigungsrecht. So haben Sie die Möglichkeit, auch kurzfristig zu MAXENERGY zu wechseln. Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir Ihre Anmeldung vormerken.

Zu welchem Zeitpunkt wir mit Ihrer Belieferung beginnen können, hängt von der Laufzeit Ihres bisherigen Gas- oder Stromvertrags ab. Die meisten Verträge haben eine anfängliche Bindungsfrist und erlauben dann, monatlich zu kündigen. Sollten Sie nicht sicher sein, zu welchem Datum Sie wechseln können, lassen Sie bei der Anmeldung den Lieferbeginn offen.

Selbstverständlich werden wir die Kündigung sowie die anschließende Netzanmeldung vollständig für Sie übernehmen.

Sobald Ihr Wechsel zu MAXENERGY bestätigt ist, liest der Netzbetreiber Ihren aktuellen Zählerstand ab. Auf Basis dieses Zählerstandes erstellt Ihr alter Versorger die Schlussrechnung.

Nach Ablauf der Vertragslaufzeit und Ihrer fristgerechten Kündigung können Sie jederzeit zu Ihrem alten oder einem anderen Anbieter wechseln.

Sie können innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss Ihre Annahme jederzeit rückgängig machen. Widerrufen Sie dazu einfach den Vertrag schriftlich mit unserem Rücktrittsformular.

Zur Kündigung Ihres Vertrags informieren Sie uns bitte per E-Mail. Das Zusenden eines Kündigungsschreibens per Post ist hierbei nicht nötig.

Strom

Die 33-stellige Zählpunktnummer können Sie auf Ihrer Vorjahresrechnung finden oder bei Ihrem zuständigen Neztbetreiber erfragen. Sollten Sie mehrere Zählpunkte haben, melden Sie diese bitte auf unserer Homepage www.maxenergy.at an oder kontaktieren unseren Kundenservice. Bitte beachten Sie hierbei, dass jeder Zählpunkt separat angemeldet werden muss. 

Die jährliche Ablesung erfolgt durch Ihren Netzbetreiber. Die Kosten für die Ablesung sind bereits in den Netzgebühren enthalten, so dass keine zusätzlichen Kosten für Sie anfallen.

Derzeit bieten wir für diese Art der Abrechnung keinen Stromtarif an.

Wir versorgen Stromkunden mit Eintarifmessung. Sondertarife für Nachtspeicherheizungen oder Wärmepumpen bieten wir aktuell leider nicht an.

Die auf unserer Website ausgewiesenen Energiepreise sind Bruttopreise. Ihr Netzbetreiber stellt Ihnen eine gesonderte Rechnung über Netznutzungsentgelt, Netzverlustentgelt, Messentgelt, Elektrizitäts- und Gebrauchsabgabe (Ökostrompauschale und Ökostromförderbeitrag).

Wir kaufen, wie andere Anbieter und Versorger auch, am Strom- bzw. Gasmarkt ein.

Gas

Die Zählernummer finden Sie auf der Vorderseite Ihres Gaszählers. Zusätzlich ist sie auf allen Gasrechnungen und -verträgen vermerkt.

Die jährliche Ablesung erfolgt durch Ihren Netzbetreiber. Die Kosten für die Ablesung sind bereits in den Netzgebühren enthalten. Somit fallen keine zusätzlichen Kosten für Sie an.

Die auf unserer Website angeführten Energiepreise sind Bruttopreise. Ihr Netzbetreiber stellt Ihnen eine gesonderte Rechnung über Netzentgelt, Netzverlustentgelt, Messentgelt, Elektrizitäts- und Gebrauchsabgabe sowie Erdgasabgabe.

Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, den Gasverbrauch in Kilowattstunden abzurechnen, da es im Laufe des Abrechnungszeitraums vorkommen kann, dass unterschiedliche Gasqualitäten und –sorten mit variierenden Heizwerten geliefert werden. Um diese Wärmewertunterschiede auszugleichen, werden die gelieferten Kubikmeter mittels eines Faktors in kWh umgerechnet.

Grundlage für Ihre Endabrechnung ist die Kilowattstunde (kWh). Für die Umrechnung der vom Zähler abgelesenen Kubikmeter wird der Wert vom jeweiligen Netzbetreiber mit einem Umrechnungsfaktor multipliziert. Der Umrechnungsfaktor variiert von Netzbetreiber zu Netzbetreiber.

Wir kaufen, wie andere Anbieter und Versorger auch, am internationalen Gasmarkt ein.